Sonntag, 30. Oktober 2011

Styles and Looks from...

RACHEL BILSON!
Im Moment ist auf dem TV-Bildschirm in der Serie "Hart of Dixie" zu sehen. Und nebenbei hat sie einen wundervollen Kleidungsstil und auch ihre Haare sind richtig cool! (So was hätte ich auch gerne, aber ich darf ja nicht ...) Ombré-Hair, das heißt, der Ansatz bleibt dunkel, während die Spitzen heller sind. Der Übergang ist dabei ganz weich und quasi nicht sichtbar. :)


So nun zu ihrem Style. Ich hab schon auf einigen Blogs gelesen, dass Rachel ihr Styling-Vorbild ist und für mich ist sie das auch! Ich weiß nicht, wie sie es schafft, aber ihre Looks sehen irgendwie IMMER gut aus! 
Gut, das liegt vielleicht an den unzähligen Designer-Klamotten, die sie sich leisten kann, der noch besser: geschenkt bekommt!
Aber irgendwie hat sie einfach ein Händchen für Mode und ist deshalb auch in jedem Mode-Magazin regelmäßig vertreten. Natürlich in der Best-Dresses-Spalte :D



Rachels Look: Mal süß und verspielt, mal stylish und edel, aber auch lässig und gemütlich.
Ihre Key-Pieces: Boots! passen zu allem eigentlich, egal ob es ein Kleid oder eine Hose ist. Und natürlich dürfen ihrer Wayfarer-Sonnenbrille, stylishe Taschen (wie von Chanel zum Beispiel) dezenter Schmuck nicht fehlen.
Ihr Styling-Geheimnis: Breche alle Mode-Regeln die es gibt. Stil-Brüche beschreiben ihre Looks einfach perfekt. Blazer zu mädchenhaftem Kleid und dazu derbe Boots. Maxi-Rock zu Grobstrickpulli und Parka. Rüschen zu Bikerboots. Weiter Pulli zu Röcken. Et voilà ein perfekter, modischer Look! Es gibt jetzt nicht die ultimative Rachel-Bilson-Styling-Regel, da sie selber einfach nach Lust und Laune mixt. Aber ein Kleid kombiniert zu einer Jacke, Stiefeletten und großer Tasche, das sieht schon sehr nach ihrem Style aus :))

Auf der Fashion Week mit Blazer, schwarz-weiß-rot gemustertem Kleid,
schwarzen Stiefeletten und riesiger It-Bag!


Mein Lieblingslook eigentlich. Nudefarbenes Kleid
und als Akzent der rote Blazer!
Ganz edel und chi. Gemusterte Bluse, schwarze Hose
und mega-tolle Nieten-Tasche!
Schlabberpulli, Rock und Boots. Genial!
Süßes Spitzenkleid :)) Ich liebe diese Kombi!
Dufflecoar, Doctor-Bag, Fellbooties und Jeans.
Mit Chanel kann man eben nix falsch machen.
Und mit einem Blazer zu Shorts auch nicht ;)
Rüschen an der Jacke, Nieten auf den Schuhen.
Und dazu ein einfaches Shirt und Jeans. 
Selbst am Flughafen gestylt. Maxi-Rock, Parka und dann  Grobstrickulli!
Was den Look ausmacht: Wayfarer und der Hut, natürlich! :D
Bildquellen: (Ich hoff ich hab nix vergessen)


What crosses your mind when you see...



Mir war eben ein bisschen langweilig. da hab ich mir gedacht: Hey, wieso suchst du nicht paar schönen Fotos?
Gesagt getan. Ich hab weheartit durchstöbert und diese tollen Bilder gefunden, ausgesucht und gepostet. Weil mir die Bilder, die Texte und die Message, die die Fotos haben, einfach gefällt. :))
Guckt auch mal  unter: http://weheartit.com/ <3

Samstag, 29. Oktober 2011

Wir lieben uns're Stuttgart City Girls!

Es war heute erstaunlich warm für Ende Oktober. Ich musste ja schon um 11 Uhr im Ballett-Studio sein um für die nächste große Aufführung zu trainieren. Das hieß natürlich: früh aufstehen. (Jaaaa, für mich ist um kurz vor 10 Aufstehen früh. Vor allem wenn es Samstags ist!)
Jedenfalls wollt ich eingekuschelt in meine neuen Parka von H&M aus dem Haus gehen, aber da mein Vater im T-Shirt rumgelaufen ist, hab ich eine leichtere Jacke angezogen :)

Und die Sonne machte nicht schlapp! Den ganzen Nachmittag über: strahlender Sonnenschein.
Für meine besten Freundinnen und mich gings deshalb ab nach Stuttgart.
Bisschen Shoppen, labern, Essen, Fotos machen und so.
Okay...
1) Shoppen wurde irgendwie nix daraus. Hatte zu wenig Geld dabei. (Ich bin im Moment halbpleite -.-) Und ich war eh so müde und lustlos, dass wir nach wenigen Läden aufgegeben haben. Das einzige was wir gefunden haben, war komischer Kopfschmuck passend zu Halloween. Den haben wir aber nicht gekauft :D
2) Labern und vor allem Lachen. Ich war extremst müde und meine Freundinnen waren total aufgedreht. Die haben Witze am Stück gerissen. Aber selbst Witze auf meine Kosten, waren mir egal... :DD

3) Essen! Das wichtigste für mich :P Wir waren in einer Snackbar (so ähnlich wie Subway) und es gab das leckerste Sandwich der Welt! So ungefähr ;) Und noch nen Donut obendrauf.


 4) Fotos hab ich natürlich auch gemacht. Siehe Beweisbilder oben ;) Leider waren meine Freundinnen dieses Mal nicht so bereitwillige Foto-Objekte, deswegen hab ich ein bisschen die Stadt fotografiert. Stuttgart ist ja auch schön. Nur war es total voll. Man kam in einen Laden, sah die vielen Menschen, die sich zwischen den Kleiderständern durchquetschten, entdeckte die ewig lange Schlange, bemerkte die teuren Preise und wollte dann eigentlich auf der Stelle umkehren. Es war trootzallem echt schön gewesen. Shoppen tue ich dann einfach ein andermal :)

Dienstag, 25. Oktober 2011

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider...

NICHT!
Zwar gehört smaragdgrün auch zu den angesagtesten Farben diesen herbst, dennoch ist der wahre Champion eindeutig Rot oder besser gesagt Orange.
Wo man nur hinsieht, über all Rot und Orangetöne!
Ein bisschen erinnern sie an bunte Herbstlaub, vielfältige indische Gewürze (Curry zum Beispiel) und das knisternde Kaminfeuer. Also, alles in allem wunderbar treffende Beschreibungen für diese Farbpalette. :)

Meine Lieblingslooks in diesem R&O (Red & Orange) - Style kommen jetzt.
Dank Lookbook kann ich euch wunderbare Styles von außergewöhnlcihen und ricjtig modischen Menschen zeigen.
Den Anfang macht meine persönliche Lookbook-Styling-Queen. An ihr sähe selbst ein Sack genial aus. Nicht, dass sie das jemals an ziehen würde ;) Ihre Looks sind so vielfältig wie die Trends diese Saison. Bunt, vielfältig, ein bisschen von allem eben.
Konstantina Tzagaraki aus Rom:

Rachel-Marie Jones ist eine Fotografin aus Chicago. Einmal kombiniert sie ein curryfarbenes Kleid zu Plateu-Boots und einem camelfarbenen Hut, das andere Mal liegt der farbige Akzent auf der dunkelroten Schleife und der senfgelben Hose, während der Rets des Outfits zurückhaltender ist.



Jasmin L. aus Taipei kombiniert ihre rote Tasche zu nudefarbenem Rock und Shirt.


Ebba Zingmark ist erst 16 Jahre alt, aber ihr Modestil ist einfach schon atemberaubend genial! Ich liebe dieses bunte Federkleid von ihr :))


Andy T. war das letzte Mango-It-Girl und beweist mit diesem Look, dass sie es zurecht war :D



Noch ein weiterer toller Look, dieses Mal von Anna Wiklund, die ebenfalls aus Schweden kommt. Einfach bezaubernd!


So, lasst euch einfach ein bisschen inspirieren. Und wenn ihr wegen dem Herbstlaub genug von Rot und Orange habt, dann gibt's natürlich noch andere Trends die an wunderbar umsetzten kann. Nieten und der Rocker-Chic sind auch wieder echt angesagt :)

Alle Styles sind von http://lookbook.nu/ ♥

Samstag, 22. Oktober 2011

Collecting Your Jar Of Hearts

Das Lied kennt ihr doch sicher, oder? Jar of Hearts von Cristina perri ist mein absolutes Lieblingslied im Moment. So schön, so traurig, so gefühlvoll, einfach soooooo wundervoll!
Kein Wunder, dass ich mein letztes Lookbook-Outfit nach diesem Lied benenne ;)


Baby, It's cold outside...

but for me it doesn't matter :)
Selbst bei eisigen Temperaturen im Oktober (!!!), renn ich total gerne draußen rum, versuch die letzten Sonnenstrahlen aufzufangen und mach nebenbei noch Fotos ;) Ich hab dann ziemlich schnell festgestellt, dass die Sonne nicht mehr so wirklich Lust hatte mal vorbeizuschauen, es war dementsprechend kalt... Aber Fotografieren und auf dem Rasen rumrennen hilft eindeutig gegen Frieren :D






Mamma Mia! Bella Italia! Pasta!

So ich hab meine ultra-schleimerische Bewerbung für die Studienfahrt abgegeben.
Letzte Woche stand ja endlich fest, wohin die Studienfahrten nächstes Jahr  hingehen werden.
Berlin, Prag, Andalusien, Paris, Holland und Rom stehen/standen zur Auswahl.
Ich tendiere ja zu Holland (Segeltörn auf einem großen Boot, stärkt die Gemeinschaft und ist schon ziemlich cool) oder zu Rom (Viel Geschichts-Zeug halt, aber hallo, wir sind in Bella Italia und gehen auch Baden ans Meer!)

Ich hab die ganze Zeit zwischen Holland und Rom tendiert und gehadert, aber mich letztendlich für Italiens schöne Hauptstadt entschiedene.
Wie es aussah waren meine beiden Favoriten die beliebtesten Ziele für meine ganzen Mitschüler. Die meisten haben sich für Rom oder Holland beworben. Sooo, ich bin sehr gespannt wo ich denn nun dabei sein darf. Es kann ja leider nicht jeder dorthin wo er auch hin möchte, wenn sich zu viele gemeldet haben :((

Nächsten Donnerstag steht dann das Ergebnis fest und es wird sich zeigen, ob meine Bewerbung überzeugt hat. Kleiner Auszug: "Ich interessiere mich sehr für die römische Geschichte, Bauwerke und Kunst. ... Und natürlich werde ich mich an alle Regeln halten und im Team einbringen, damit es für jeden eine unvergessliche Studienfahrt wird" :DDD Ja, genug geschleimt^^

Bis dahin, macht's gut und wie Gossip Girl immer so schön sagt:
XOXO ♥

Bildquellen: hhttp://4.bp.blogspot.com/-irDauci6krw/TmNG9CouUOI/AAAAAAAAAyM/rzB7JXoexAU/s1600/Rome+%25281%2529.jpghttp://static.travelmuse.com/docs/artwork/Rome/rome-holiday-colosseum-full.jpg

Samstag, 15. Oktober 2011

Modern Design

Letzten Freitag, also gestern, hatte ich keine Schule!!
Also ich hab nicht blau gemacht und krank war ich zum Glück auch nicht.
Wir hatten die erste Exkursion meines Kunst-Kurses.
Und dabei ging es raus aus Deutschland, ab in die Schweiz. Genauer gesagt, nach Basel.
Zunächst fuhren wir zur Foundation Beyeler, hier wurden Gemälde und Plastiken von berühmten Künstlern wie Picasso, Louise Bourgeois und Salvador Dalí ausgestellt.
Leider durfte man in der Ausstellung keine Bilder machen, nur das Gebäude, was ja auch sehr schön malerisch ist, von außen ;)



Die Spinnenskulptur "Maman" (1999) von Louise Bourgeois


Unsere nächste Station war das Vitra Design Museum. Das ist nicht einfach nur ein Museum, sondern gleich mehrere. In erster Linie geht es um Architektur. Bekannte und mit vielen Preisen ausgezeichnete Architekten haben auf dem Grundstück des Museums ihre ersten Gebäude außerhalb ihrer Heimat bauen lassen. 
Das Vitra Design House selber ist ein genial konstruiertes Haus. Im inneren sind Design-Möbel zu sehen, die man auch kaufen kann, wenn man das nötige Geld dazu hat. Denn die meisten Möbelstücke sind verdammt  teuer und meistens auch noch ziemlich ausgefallen, dass man nicht einfach reinspazieren kann und einfach so ein Sofa für zu Hause kauft.
Unser Kunstkurs war natürlich nur aus künstlerischen Zwecken dort ;))
Also jedenfalls hab ich mich sofort in dieses Haus verliebt und in die Einrichtung erst recht.
Erstens sind die Fenster riesengroß, gehen von der Decke bis zum Boden, die Sofas sind unglaublich bequem und sehen mega aus (und dementsprechend ist auch leider der Preis... ), es stehen überall Mac Books rum und die Räume sind einfach nur riesengroß.




Alles in allem: Die Exkursion war toll gewesen. Auch wenn wir insgesamt 7 Stunden nur im Bus gesessen sind und dann nur knapp 4 Stunden Zeit hatten für Besichtigungen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn so was sieht man nicht in Deutschland.
Bilder: alle von mir geschossen ;)




Freitag, 7. Oktober 2011

I ♥...


  • MANGO: Erstens natürlich die supermodische und dennoch preiswerte Mode, zum anderen auch die neuen Folgen der zweiten Staffel von der eigenen Fashion-Serie "Was ziehe ich heute an". Die erste Staffeln hab ich sooo gerne angeschaut und war total erfreut, als bekannt wurde, dass weitere Episoden folgen werden. Schaut's euch an! :)

  • Conscious Collection von H&M. Ganz besonders hat es mir diese Jacke angetan. Hm... das heißt mal wieder eins.... SPAREN! :/ 

  • Rihanna. Die ist zur Zeit vollbeschäftigt. Covershooting für die amerikanische VOGUE, Gesicht für die neue Jeans-Kollektion von Armani, Arbeit an ihrem neuen Album "Talk That Talk", Videodrehs für ihre neue Single. Und natürlich das Lied promoten. WE FOUND LOVE heißt der tolle Dance-Track. 

Quellen: youtube.com, shop.mango.com, hm.com

Montag, 3. Oktober 2011

100 Fragen über mich - Teil 2

Und weiter geht's mit Dingen, die ihr zuvor nicht über mich wusstet.

  1. Was hast du letzte Nacht gemacht? Geschlafen! Und über heute nachgedacht.
  2. Sommer oder Winter? Sommer! (Da hab ich Geburtstag)
  3. Windows oder Linux etc? Windows
  4. Wie würdest du deinen Sohn nennen? Nathaniel/Nate J (aber dann bräucht ich ‘nen englischen Mann, mein Nachname passt nicht so dazu, haha)
  5. … und deine Tochter? Emma
  6. Was ist deine Lieblingsfarbe? Blau
  7. Wann hast du zum letzten Mal Urlaub gemacht? Wo? In den Sommerferien auf Mallorca.
  8. Dein Schulabschluss? Hoffentlich 2013. Abi!!
  9. Schönstes Alter? (bis jetzt?) Jedes Alter wo man noch nicht mit Schule gequält wurde ;)
  10. Nenne 1 Lebensweisheit! Schau nie zurück, immer nach vorne!
  11. 3 Dinge für die Insel? Meine Freunde, Foto und Bikini
  12. 3 Dinge für ein erfülltes Leben? Liebe, Erfolg und Träume
  13. Wunsch für die Zukunft?! Mode studieren
  14. Was braucht man für einen perfekten Urlaub? Geld :D Naja Freunde sind auch nicht schlecht xD
  15. Geld oder Liebe? Liebe.
  16. Deine Haarfarbe? Braun
  17. Deine Augenfarbe? Auch braun
  18. Hast du einen Spitznamen? Welchen? Neee, nicht wirklich. Außer Lala, aber das war mein Kinder-Spitzname ;)
  19. Herr der Ringe oder Harry Potter? Keine Ahnung! Gemeine Frage. Aber zur  Zeit eher Harry Potter, ist aktueller.
  20. Setze fort wie du willst: "Lost in….." Translation (das fällt mir immer sofort ein ^^)
Fortsetzung folgt...

Sonntag, 2. Oktober 2011

The Time Is Now

Tick Tack. Tick Tack...
Time is running out!
So kommt es jedenfalls einem vor.
In letzter Zeit ging alles so rasend schnell vorbei.
Eben waren noch Ferien, man lag ganz gechillt am Strand und hat sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Und im nächsten Moment, trifft einen die Realität knallhart und man hockt in der Schule und schreibt jede Woche mindestens zwei Klausuren.
Das ist das wahre Leben.
Stress, Hektik und verplante Nachmittage, die man nur fürs Lernen braucht.

Und dabei frag ich mich die ganze Zeit: Wieso?
Wieso mach ich das? Wieso tu ich mir das Tag für Tag an?
Ich könnt ja so viele andere Sachen machen.
Aber ich machs nicht.
Und wenn man jetzt mal so drüber nachdenkt, ist das ganz schön blöd.
Ja, es ist schwierig zwischen all dem Lernen noch Zeit für andere Dinge zu finden, die eigentlich viel wichtiger sind als die blöde Schule.
Aber man sollte sich irgendwie drum bemühen.
Und nicht ständig aufschieben und sagen:
Geht ja eh nicht. Hab eh zu wenig Zeit. Lohnt sich dann gar nicht.

Man sollte die Möglichkeiten, die man hat nutzen und nicht rumhocken und die winzige freie Zeit, die man hat mit Sinnvollerem nutzen.
Ich seh das ja selber an mir.
Ich könnte trotzdem viele Sachen machen, aber irgendwie mach es doch dann nicht.
Weil ich mich nicht traue es zu machen, schieb ich es einfach auf die Schule. "Ich muss jetzt lernen, das andere muss warten."

Und dabei könnte es morgen schon zu spät sein. Man hat eine große Chance verpasst, nur weil man zu blöd war und sich nicht getraut hat, etwas zu unternehmen.
Dann bereut man es so sehr und will es das nächste Mal, falls es das gibt, besser machen.
Und dann? Wenn es wieder so weit ist, findet man wieder tausend Gründe, die dagegen sprechen.
Und immer so weiter und so weiter.

Dabei sagt doch jeder: Enjoy your life! Lebe jeden Tag, als wär's dein letzter!
Ja, so ist es doch. Und wieso macht es dann keiner?
Ich will auf jeden Fall bei mir was ändern.
Nicht ständig über Dinge nachdenken und stundenlang überlegen, was passieren könnte, wenn...
Einfach machen. Danach sieht man doch, was dabei rauskommt.
Und auch wenn es eine Enttäuschung ist, man weiß wenigstens woran man ist und verplempert nicht noch weiter Zeit mit grübeln und Nachdenken.


Bildquellen: http://weheartit.com/entry/15514911http://weheartit.com/entry/14522615http://weheartit.com/entry/7568321