Donnerstag, 31. Mai 2012

Think BIG!

Darüber lässt sich wirklich streiten. Manche finden sie einfach nur schrecklich, manche können diesen Sommer auf sie gar nicht mehr verzichten.
Die Rede ist von...
MAXIRÖCKEN!
Nachdem letztes oder vorletztes Jahr schon der Trend Maxikleider aufgekommen ist, gibt es dieses Jahr auch die Röcke in der längeren Variante. Miniröcke bleiben uns dennoch erhalten :D
Letztes Jahr hätten mich keine zehn Pferde in so einen megalangen Rock bekommen, aber dieses Jahr bin ich regelrecht fasziniert von den Teilen.

Wer hätte gedacht, dass Maxi so gut aussehen kann?

Mini find ich sowieso richtig genial und Midi-Röcke werden für mich immer ein riesiges No-Go sein.
Allein der Gedanke in einem wadenlangen Rock in der Schule aufzutauchen und die Blick der anderen über sich ergehen lassen zu müssen, ist irgendwie abschreckend genug.
Noch dazu: Welche normale, junge Frau sieht wirklich gut aus in dieser Rock-Variante und ist nicht zufällig Schauspielerin und trainiert ungefähr den ganzen Tag für schlanke Beine und heißt Blake Lively oder so?
Ja, die Antwort erübrigt sich, aber zurück zum Thema. Think big! ;)

Richtig kombiniert kann so ein Rock echt toll aussehen. Ich bezweifle, dass sich diese Looks stark für die Schule oder sonst was eignen, aber im Urlaub und in der Freizeit funktionieren sie allemal.

Lässig: Hut, gestreiftes Top, plissierter blauer Rock kombiniert mit braunem Gürtel, passender Satchel-Bag und Lita-Schuhen
2 Go Green: Blumenkranz, jadegrüner Pullover, mintgrüner Rock dazu ein schmaler Gürtel in dunkelrot
3 Rock Chic: Breiter Krempenhut, bedrucktes Top, schwarzer Plisseerock dazu Plateau-Highheels mit Leopardenmuster und viele Armbänder
4 Alltags-Look: Rachel Bilson trägt ein schwarzes T-Shirt, als Kontrast der pinke Maxirock, weiße Sandalen, Sonnebrille und Handtasche über der Schulter getragen
5 Boho-Queen: Bauchfreies Stricktop, dunkelblauer Rock, dazu Statement-Collier im Ethno-Style, Silberarmspangen und eine kleine Handtasche, schon ist Margherita Missonis Look fertig.

6 Olivia Palermo-Style: Unterwegs in New York City mit blauer Bluse zu blauem Plissee-Rock, passend dazu blaugraue Ballerina und als Akzent die Korbtasche
7 Sunshine: Sonneblumengelber Rock, hellgelbes Top, schwarz/goldener Gürtel (sieht man auf dem Bild nur nicht) und ein großes Goldcollier
8 Pastell-Töne: Schwarzer Hut plus weißer Pulli plus pastellblauem Rock. Schwarze Plateaubooties brechen den Look und geben ihm mit dem silbernen Schmuck das gewisse Etwas. 
9 Festival Look: Gillian Zinser kombiniert die Basics schwarzer Oversized-Pulli und weißer Maxirock zu einem braunen Krempenhut und pinker Sonnenbrille. Aufgepeppt durch die Ethnobag.
10 Blue Jeans: Blauer Vokuhila-Musterrock dazu ein Jeanshemd, eine kleine Ledertasche, schwarzer Hut und als Highlight die schwarzen Litas, Plateauschnürstiefel.

11 Kontrastprogramm: Simple aber wirkungsvoll. Weißes Strick oder Spitzenoberteil plus der plissierte Maxirock in der Signalfarbe gelb. Dazu eine Umhängetasche aus Leder, wenig Schmuck und eine Sonnebrille mit großen Glässern.
12 Ton in Ton: Häkeloberteil in weiß, Stufenrock ebenfalls in weiß. Dazu schwarze Espandrilles wie Isabell Lucas oder man stylt noch ein bisschen mehr Accessoires in Form von Ketten, Armbändern und einem Hut .
13 Flowerpower: Blaugemustertes Bustier-Oberteil, hellbrauner Gürtel, dazu ein weiter roter Rock und braune Boots. Die John-Lennon-Sonnenbrille, das rote Stirnband und die Kreuzkette komplettieren den coolen Look.
14 Hippie Girl: Stirnband, offene und lange Haare, viele Armbänder. Ziemlich Hippie-mäßig. Und in Kombination mit dem It-Maxirock in Pastell, dem weiten Oversize-Pulli und schwarzen Plateausandalen sieht es umso besser aus .
15 Leather Chic: Leinenrock in beige, schwarzes Bustiertop, schwarzer Gürtel mit Gold-Akzenten und als Highlight die coole schwarze Bikerjacke aus Leder.

Hoffentlich gefallen euch die Look und haben euch auch so inspiriert wie mich. :))
Die Collagen hab ich selbst erstellt und hab Fotos von Promis, Bloggerinnen und Lookbook verwendet.
Laura <3


Montag, 21. Mai 2012

Behind the Scenes

So gings hinter den Kulissen von unserem Musical ab. Ich konnte leider nicht so viele Fotos machen, wie ich es gerne gehabt hätte, aber wir waren so ziemlich mit Proben beschäftigt ;)





Samstag, 19. Mai 2012

Blablabla

Letzte Woche war die Aufführung von unserem Schulmusical RENT. Deshalb war ich auch ziemlich beschäftigt mit Proben, Proben, Proben und den drei großen Auftritts-Abenden. Und genau deshalb ist das Bloggen leider viel zu kurz gekommen... :(
Keine Ahnung ob ich mich schon mal dafür entschuldigt hab, wenn ja ist es auch egal.Doppelt hält eh besser ;)
Diese Woche hieß es dann wieder: knallharter Schulalltag. Meine Mathelehrerin hat uns gleich auf den Kurztest nächste Woche aufmerksam gemacht und für zwei Klausuren (Geschichte und Chemie, meine "absoluten Lieblingsfächer") musste ich auch noch pauken, sodass ich wieder mal nur einen ultrakurzen Besuch auf meinem Blog machen konnte... Shame on me!!!

Ich kann euch versichern, dass meine unfreiwillige Blog-Pause jetzt ein Ende hat.
Zwar stehen noch einige Klausuren und Referate an, aber es sind ja auch bald Ferien und ich werd mein bestes geben und so oft wie es geht was Neues posten. Und wenn nicht, dann guckt einfach auf meinem Zweit-Blog, den ich  etwas regelmäßiger aktualisiere ;)) (all-you-need-is.tumblr.com)
So genug um den heißen Brei gelabert, jetzt kommen meine geplanten Posts und Projekte und so Sachen in nächster Zeit.

  • Buch-Reviews! Ich hab in letzter Zeit als Ausgleich total viel gelesen und hab mir gedacht: Wieso empfehle ich nicht ein paar Bücher an meine Leser weiter? Gesagt, getan, morgen gibt's die erste Buchkritik von mir. :)
  • Fashion: Sowohl eigene Outfits von mir, Style-Inspirationen via lookbook oder Shopping-Tipps. Von allem ein bisschen was.
  • Einkaufen: Gehört eigentlich noch zu Fashion, aber ich mach lieber eine eigenständiges Projekt draus. mittlerweile kenne ich ziemlich viele Online-Shops und stell euch meine Lieblinge mal vor. Z.B. Asos, topshop und so weiter und so fort :D
  • Fotos, Fotos, Fotos. Wenn's euch gefällt, poste ich mehr Fotografien. Aber schon meine eigenen, wozu ich dann etwas erzählen kann und womit ich etwas verbinde. 
  • Vielleicht starte ich ein neues Blogger-Projekt. Ich hab auch schon eines ausgesucht und gemeinsam mit einer Freundin, die einen superschönen Blog hat, will ich das Projekt bald starten.
Und weiterhin gibts auch paar unnütze Posts über Stars und Sternchen, Fotos und News von mir und ein bisschen von meinem Gelaber. Ich hoffe, ich schrecke euch damit nicht ab :))

Dienstag, 15. Mai 2012

You've got the X-Faktor!

Nachdem X-Faktor in Großbritannien schon seit längerem ein voller Erfolg ist  und einige berühmte Band/Sänger wie One Direction, Alexandra Burke, Leona Lewis und Olly Murs hervorgebracht hat, beschloss Simon Cowell, der die Show kreiert hat, X-Faktor nach Amerika zu bringen. Wie es scheint, hat es nicht sonderlich gut geklappt. Von dem/der Sieger/in hab ich noch nie was gehört...
Gut, ich hab mich bisher eher nicht so dafür interessiert, vor allem weil X-Faktor in Deutschland ja nicht sooo toll war (so erschien es jedenfalls für mich).
Aber man kriegt doch immer wieder mit, wer da gewinnt oder besser gesagt welcher Nichtgewinner trotzdem berühmt und bekannt wird. Ich sag nur One Direction. Dank denen bin ich überhaupt wieder auf das Thema X-Faktor gekommen. ;))

In der UK-Jury saßen schon Prominente wie Cheryl Cole, Katy Perry und Nicole Scherzinger und auch die Kandidaten durften im Finale mit Stars wie Rihanna, Beyoncé und Robbie Williams performen!
Allein deshalb ist die Show wohl in Großbritannien erfolgreicher, als bei uns.
Und genau aus diesem Grund hat jetzt Simon Cowell für die zweite Staffel in den USA eine ziemlich hochkarätig besetzte Jury zusammen gestellt. Damit der erwünschte Erfolg endlich eintrifft, denk ich mal.
Lady and Gentlemen, the new X-Factor Judges in the USA are...

Simon Cowell, L.A. Reid, Britney Spears und Demi Lovato!


















































Als ich die letzten beiden Namen gesehen habe, bin ich ein bisschen aufgeregt gewesen. Hallo? Britney?! Wie megagenial ist das denn? Ich fang jetzt lieber nicht an, ihre ganzen Erfolge aufzuzählen (und die Tiefpunkte ihre Karriere lassen wir auch mal außen vor). Sie ist perfekt geeignet für X-Faktor und X-Faktor gibt ihrer Karriere auch noch mal einen Auftrieb.
Und Demi mag ich ja sowieso :) Starke Persönlichkeit, tolle Sängerin und bestimmt eine gute Jurorin.

Ich frag mich nur: Wieso dürfen die Amerikaner so eine coole (und kompetente) Jury haben und wir NICHT???  Das ist unfair! Will auch :D

http://media.zenfs.com/en-GB/blogs/the-juice/BGT-2012-Simon-Cowell-ITV-pic.jpghttp://www2.pictures.zimbio.com/bg/Demi%2BLovato%2BPeople%2BChoice%2BAwards%2B2012%2BGFpGda8kaTIl.jpg, http://nationalpostarts.files.wordpress.com/2012/04/spears.jpg%3Fw%3D620, http://cdn.abclocal.go.com/images/otrc/2010/photos/8531637_600x338.jpg

Donnerstag, 3. Mai 2012

I'm addicted to the sun

Das Wetter könnte diese Woche nicht besser sein!
Sonnenschein den ganzen Tag über, ich zieh nur noch Shorts an, sonne mich im Garten, versuche braun zu werden (Betonung leider auf "versuchen" ich bin eher der Schneewittchentyp) und genieße den Tag.
Der 1. Mai war ziemlich cool gewesen. Manche Leute gehen demonstrieren, wir gingen feiern.
Zusammen mit 1000 anderen gings auf einen Weinberg, wo an wir einem Grillplatz getrunken, gegrillt, gefeiert und Spaß gehabt haben. Die Sauerei hinterher war zwar unbeschreiblich (überall leere Flaschen und Müll... Aber ich hab alles wieder mitgenommen!) aber man wird doch einen Feiertag ausnutzen dürfen, oder? ;)

Heute und gestern waren Proben für unser Schulmusical "Rent" gewesen. Von Morgens bis sechs Uhr abends durch gesungen/ getanzt/ geschauspielert, total anstrengend, aber es hat trotzdem irgendwie Spaß gemacht. :)

Mein neues Lieblingslied: ADDICTED TO YOU von Shakira
Normalerweise hör ich ja nicht spanische Songs, aber bei diesem Lied mach ich gerne mal eine Ausnahme.
Erstens, weil ich Shakira mag.
Zweitens, weil ihr aktuelles Album "Sale el Sol" richtig, richtig gut ist.
Und drittens, weil der Song einfach schnell ins Ohr geht und ich das Video echt schön finde.

video
Video: http://www.directlyrics.com/shakira--addicted-to-you-music-video-news.html

O'zapft is!

Hallöchen meine Lieben!

Ich war zwar nicht auf dem Müncher Oktoberfest (das ja im Oktober stattfindet xD), dafür aber letzte Woche auf dem Frühlingsfest in Stuttgart.
Wir sind unter der Woche nach der Schule mit der Bahn hingefahren, in der Hoffnung noch in irgendeines der Bierzelte zu kommen. Aber nix da, kaum waren wir da, kommt uns eine Gruppe aus unserer Schule entgegen und erzählen, dass sie nirgendswo mehr Einlass bekommen würden.
Leider hat es sich dann bewahrheitet... :(

Das End vom Lied: Langos essen, Pommes essen, McFlurry essen und die Kalorien vergessen! :D


Dienstag, 1. Mai 2012

Let me introduce you

Ich bin süchtig. Hab ich erst kürzlich festgestellt.
Also ich mein jetzt keine Drogen oder Alkohol.
Es ist etwas vieeeeeeeeel schlimmeres. Man kommt noch schwerer davon los, weil es einfach genial ist!

TUMBLR!

Ja, ich gebs zu. Ich bin süchtig nach Tumblr.
Wir alle kennen ja Blogger (das hier ist zum Beispiel ein Blogger-Blog-Post) aber seit neustem bin ich täglich für Stunden auf Tumblr und reblogge Post bis zum geht nicht mehr :D
Keine Ahnung, ob es angebracht ist auf Blogspot über einen Tumblr-Blog zu berichten, aber ich machs einfach mal. Ich stell ja weiterhin auch hier Sachen rein :)

Während ich hier eher Texte poste und meine Einträge auch eher persönlich sind und von mir selber stammen, liegt der Schwerpunkt bei Tumblr auf Bildern, die man rebloggt und eher selten Texte schreibt.
Ich find das Design ja auch richtig cool, mit den Bildern neben-und untereinander. :D
(Klick auf das Bild, dann kommt ihr auf meinen anderen Blog)


Kontrastprogramm

Letztes Wochenende war einfach traumhaft! 
Endlich hat sich die Sonne hinter den Wolken hervorgetraut und hat (fast) ganz Deutschland mit Wärme erfreut :)
Wenn ich an das Wochenende davor denke, an dem es wie aus Eimern geschüttet hat und es ein totales Unwetter war. Bei Facebook haben sich alle über "das Weltuntergangs-Wetter" ausgelassen. Also soooo schlimm war es dann doch nicht. Aber beinahe ;)
Und mir war so langweilig, weil man ja nur drinnen hocken und nichts draußen unternehmen konnte, dass ich sogar Bilder vom Regen gemacht habe!
Das ist wirklich Langweile. Wirkliche, wirkliche Langweile.
Das einzig Gute an dem Tag: es gab Pizza zum essen!! :D